Dienstag, 8. Juli 2014

Träumst du Fréderik? - oder Vorratsammeln für den Winter

Bald ist es wieder soweit. Während draußen heute der Sturm heult und die Regentropfen gegen das Fenster trommeln, habe ich die Gläser aus dem letzten Jahr schon einmal hervorgeholt, denn bald ist es wieder soweit: Tomatensaison!
Unser Gärtner hat schon seit 2-3 Wochen eigene Tomaten und in etwa zwei weiteren Wochen wird er wieder das unschlagbare Angebot haben: 3 kg zum Preis von 2.
Was das heißt? Tomaten einkochen!
Das haben wir schon letztes Jahr gemacht und die haben prima geschmeckt und das Rezept ist super einfach:

  • 12 "Quattro Stagioni" Gläser mit Füllmenge 0,33 l
  • ca. 3-4 kg reife aber nicht matschige Tomaten
  • Salz
  • Olivenöl
  • einen großen Topf oder am besten einen Wecktopf
  1. Tomaten waschen, den Strunk herausschneiden und würfeln.
  2. Die geschnittenen Tomaten bis ca. 1 cm unter den Rand in die Gläser füllen, dabei darf der ausgelaufene Tomatensaft ruhig mit in die Gläser. Man kann die Stückchen auch ein bisschen drücken, dass sie schön nahe aneinander liegen.
  3. Eine Prise Salz und 1 EL Olivenöl über die Tomaten gießen. 
  4. Den Topf mit Wasser füllen und die Gläser nebeneinander hineinstellen. Das Wasser sollte ca. 3 cm über den Deckeln enden.
    Sie sollten laut Anleitung nicht direkt auf dem Boden stehen, deshalb habe ich den Einsatz vom Dampfkochtopf genommen und die Gläser darauf gestellt. Vermutlich muss man immer einen Teil der Gläser nacheinander kochen.
  5. Das Wasser aufkochen und dann die Gläser ca. 15-20 Minuten mitkochen.
  6. Anschließend den Topf vom Herd nehmen und das Wasser abkühlen lassen, bis es lauwarm ist. Man hört die Deckel klacken, wenn sich das Vakuum bildet.
  7. Die Gläser lichtgeschützt und kühl lagern und den ganzen Winter genießen! Auf die Pizza, als Soße oder frisch aufgemacht als Bruschetta!


Macht ihr auch Gemüse oder Obst für den Winter ein?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen